Lebensraum Ziegel mein ziegelhaus POROTON THERMOPOR UNIPOR Wienerberger

Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel
im Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Software

Einbruchwiderstand von wärmedämmendem Ziegelmauerwerk

Die Anzahl der Einbrüche in Deutschland nimmt seit Mitte des letzten Jahrzehnts leider wieder deutlich zu. Der Angriff erfolgt dabei ganz überwiegend auf Fenster und Türen. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Befestigung dieser Elemente im Mauerwerk. Die deutsche Ziegelindustrie hat in den letzten Jahren einige
Einbruchprüfungen durchführen lassen, bei denen die Widerstandsklasse RC2 nach DIN EN 1627 auch in hochwärmedämmenden Außenwänden nachgewiesen werden konnte.

Download (644,1 KB)

Geringfügige Abweichungen von den Regeln der DIN EN 1996

Bei der Abnahme von Rohbaugewerken findet man gelegentlich geringfügige Abweichungen von den Regeln der DIN EN 1996 vor. Unter diesen Abweichungen wird vergleichsweise häufig die Fugendicke und das Überbindemaß moniert. In diesem Beitrag werden diese Abweichungen hinsichtlich ihrer möglichen Auswirkungen auf die Standsicherheit und Risssicherheit von Ziegelmauerwerk bewertet.

Download (176,4 KB)

Fachbücher und Broschüren

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-17.1-973

Flachstürze mit bewehrten Zuggurten in Ziegel-Formsteinen

Download (990,3 KB)

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-17.1-981

Nichttragende Flachstürze aus Zuggurten in Ziegel-Formsteinen mit oder ohne Wärmedämmung und Ziegelmauerwerk mit unvermörtelten Stoßfugen

Download (1,0 MB)

Zur Planung, Ausführung und Leistungsfähigkeit des Außenwand-Decken-Knotens von monolithischem Ziegelmauerwerk

Mit zunehmenden Wärmeschutzanforderungen gehen stets auch erhöhte Anforderungen an die Außenwände von Gebäuden einher. Bei monolithischen Außenwänden, also Außenwänden aus hochwärmedämmenden Mauerziegeln, die keine Zusatzdämmung z. B. in Form von WDVS benötigen, ist eine sorgfältige Planung und Ausführung des Details \"Außenwand-Decken-Knoten\" daher von immer größerer Bedeutung. Neben den Aspekten des Wärme- und Feuchteschutzes muss dieses Details gleichzeitig auch den Anforderungen resultierend aus Statik, Brand- und Schallschutz genügen. Da die separate Berücksichtigung der einzelnen Teilaspekte mitunter jedoch zu diametral entgegen stehenden Ausführungsvarianten des Details \"Außenwand-Decken-Knoten\" führen würde, gilt es, eine Ausführungsvariante zu finden, die alle an das Detail gestellten Anforderungen bestmöglich erfüllt. Im folgenden Beitrag wird ein Vorschlag für die \"ideale\" Ausführung des Details \"Außenwand-Decken-Knoten\" unter Berücksichtigung der bauphysikalischen, statischen und konstruktiven Belange vorgestellt.

Download (1,9 MB)

Nichttragende innere Trennwände aus Mauerwerk

Nichttragende innere Trennwände in Massivbauweise aus Mauersteinen und Wandbauplatten

mehr Informationen…

Download (481,9 KB)

Kalkulations-Richtzeiten Ziegelmauerwerk

Sonderdruck aus Handbuch Arbeitsorganisation Bau. Ausgabe 08/2010

Download (324,8 KB)

Weiteres

Richtlinie Bitumendickbeschichtungen

Richtlinie für die Planung und Ausführung von Abdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen - erdberührte Bauteile (KMB-Richtlinie). 3. Ausgabe, Mai 2010.

Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.deutsche-bauchemie.de/publikationen/bestellung/richtlinien

©  2007–2017  Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel im Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.